Aktuelles

DIESES VIDEO KANN LEBEN RETTEN !

Fragen an "15 Minuten fürs Überleben"
arrow blue Helm ab nach einem Unfall?
arrow blue Farbe rot am Helm?
arrow blue Herzdruckmassage - Wie oft drücken?
arrow blue Wann nutze ich den Defibrillator?

NICHTS TUN IST DER FALSCHE WEG.
TRAUT EUCH!
Interview


TERMINE 2021

arrow blue in Abstimmung


TERMINE 2020

arrow blue
STRiKE3: Rookie-Camp in Calafat (10. März - 13. März 2020)

arrow blue KOSTENLOSES Erste Hilfe Auffrischungen (08. und 29. März 2020)

arrow blue KOSTENLOSES STRiKE1st: Warm Up Training (23. Mai 2020)

arrow blue Sternfahrt zum Schlossplatz am Platz der Grundrechte (SA, 04. Juli 2020)

arrow blue Gedenkfahrt & Jahreshauptversammlung (SO, 25. Oktober 2020)

 
Neue Videos:
 
arrow blue Gone...too fast...
GONETOO FAST
 
arrow blue Anständig anziehen
Anständig anziehen
 
arrow blue STRiKE1st: Warm Up Training
WarmUp

 
Folge unserem Kanal bei Youtube

 
 
 

 

Musik während der Fahrt

Eine Frage, mit der wir häufig konfrontiert werden. Jetzt gibts die Auflösung.
Ist das Tragen von Ohrstöpseln und das Hören von Musik während dem Motorradfahren verboten?Grundsätzlich gilt:Wer ein Fahrzeug führt, ist daführ verantwortlich, dass das Gehör nicht durch Geräte beeinträchtigt wird.Unter den Begriff "Geräte" fallen elektronisch betriebene Einrichtungen wie z.B. ein Radio, ein MP3 Player und somit auch Kopfhörer.Es ist also nicht grundsätzlich verboten mit Ohrstöpseln Musik zu hören.In jedem Fall verboten ist jedoch die Musik so laut aufzudrehen, dass man als Fahrer die im Straßenverkehr üblichen Gefahren nichtmehr ausreichend wahrnehmen kann.

Diese Gefahren können z.B. sein:
...die Sirene eines anrasenden Rettungswagens,
...das Hupen eines anderen Verkehrsteilnehmers,
...verdächtige oder gefährliche Geräusche wie quitschende Reifen, Zusammenstöße, etc.Der Nachweis für die tatsächliche Einschränkung des Gehörs dürfte nicht unbedingt leicht zu erbringen sein, jedoch besteht stehts die Möglichkeit einer Anzeige.Abschließend bleibt zu sagen, dass es bereits ausreichd einen Ohrstöpsel, selbst mit angemessen lauter Musik im Ohr zu tragen, um im falschen Moment am falschen Ort nicht alle verkehrsüblichen Geräusche ausreichend wahrnehmen zu können. Für die eigene Sicherheit und die der anderer Verkehrsteilnehmer ist man jedoch ohne Ohstöpsel zweifelsfrei sicherer unterwegs.Deswegen: Freie Fahrt mit freiem Gehör.

Fahrt anständig und kommt gut an.
Eure Rennleitung#110.

NEWSLETTER

arrow blue Ihr wollt Informationen über die Arbeit der Rennleitung und gleichzeitig Termine unserer Veranstaltungen per Mail erhalten?

Dann meldet euch bei unserem Newsletter an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

MITGLIED WERDEN...

arrow blueDie Rennleitung sucht stets neue Unterstützer.

arrow blueHier gehts zum Antragsformular !

Unterstützer gesucht
 
Freund und Helfer Okt2020